Unsere Projekte

Ein Leitbild ist wichtig, um das Fernziel der Stadtentwicklung anzupeilen. Auf einem Leitbild beruhen die tiefergehenden Teilkonzepte der Stadtentwicklung. Nach den Zielen des Leitbildes und den darin festgeschriebenen Leitprojekten sollen sich künftig auch die städtischen Eigenbetriebe und Gesellschaften ausrichten. Weil die meisten von ihnen Mitglied in unserem Verband sind, haben wir uns gemeinsam das Thema vorgenommen. Auf dem Leitbild basiert auch unser Prozess zur Stadtmarke. Dazu mehr unter dem Link in der Kopfzeile der Website.

Der Imagefilm für Cottbus wurde 2009 in einer Urfassung gedreht und 2014 aktualisiert. Filmemacher Donald Saischowa hat wesentlichen Anteil daran. Der Film zeigt: Zwischen Berlin und Dresden liegt unsere sonnreiche Stadt - mitten in Europa. Gehen Sie auf einen filmischen Streifzug durch Cottbus mit dem Cottbuser Postkutscher.

Seit Mai 2017 werden alle Bürger, die sich im Stadtbüro im Technischen Rathaus mit ihrem Wohnsitz in Cottbus anmelden, mit einem besonderen Begrüßungspaket willkommen geheißen. In einem Rucksackbeutel mit Cottbus-Signet finden sich zahlreiche Angebote, die für Neuankömmlinge in der Stadt nützlich sind: vom Nahverkehrsplan mit Rabattaktion über Ermäßigungen für den Lagune-Besuch, Cottbus-Postkarte sowie besondere Tarife der Stadtwerke.

Die Gebäudeschilder für historisch und stadtbildprägende Gebäude entwickelten der Stadtmarketing- und Tourismusverband Cottbus e.V., die Stadtverwaltung Cottbus, die DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG sowie der Denkmalbeirat gemeinsam. Sie enthalten die Geschichte des Hauses, möglicher bekannter Bewohner, historische Fotos oder Innenaufnahmen, wenn vorhanden, sowie einen QR-Code, der zu weiteren Informationen online führt.

Artikel in der überregionalen Presse, vor allem in Berlin, helfen mit dabei, dass Cottbuser Termine und Sehenswürdigkeiten bekannt und beachtet werden. Der Verband beliefert deshalb regelmäßig das Punkt3-Magazin in Berlin mit PR-Artikeln zu den schönsten Anlässen und Orten in unserer schönen Stadt. Auch im Tagesspiegel oder in sächsischen Medien sind wir präsent. Auf Anfrage von Journalisten liefern wir Texte und Fotos zur Stadt und ihren schönsten Terminen.

Manches kann man einfach gar nicht so gut machen, wie es die eigenen Mitglieder schon tun: Ob der "KunstGenuss"-Markt, die "Nacht der kreativen Köpfe", der "Cottbuser des Jahres" oder der jährliche Ehrenamtsempfang. Dort, wo unsere Hilfe gebraucht wird, versuchen wir zu helfen. Vor allem mit gutem Rat, Kowhow, Organisation und Netzwerk.

Mit Licht setzt Cottbus Akzente in der schönen Innenstadt. Wir als Verband versuchen dabei mit Koordinierung, Sponsoringansprache oder Fördermittelakquise zu helfen. An der Oberkirche, an der Stadtmauer und auf dem Altmarkt ist das bereits gelungen.

Einmal im Jahr - an einem Sommersonntag - veranstalten wir das Cottbuser Fahrradkonzert. Viele lauschige Orte versammeln sich an einer maximal 40 km langen Strecke und laden zu Musik und Erlebnis ein. Auf diese Weise entdecken die Teilnehmer von Cottbus aus unentdeckte Orte und wunderschöne Radstrecken. Im Jahre 2021 wollen wir die Route dem Thema "Industriekultur" widmen. Mehr unter www.fahrradkonzert-cottbus.de

Zu ausgewählten Anlässen lädt der Verband Presseleute aus ganz Deutschland nach Cottbus ein und zeigt Ihnen die spannenden Seiten der Stadt, besorgt Gesprächspartner für die aktuellen Themen, die sie bewegen: Landschaftswandel, Fürst Pückler, Strukturwandel, Energiewende, Stadt- und Ostseeentwicklung. Über 100 Journalisten haben so schon unsere Stadt kennengelernt.

Gemeinsam mit der Firma Hyperworx arbeiten wir an der Verbesserung der Cottbus-App. In einem von uns beauftragten Link "Campus" finden künftige Studierende hilfreiche Tipps, Formulare und Job- und Wohnungsangebote in unserer Universitätsstadt. Tausende Flyer mit einem QR-Code werden jährlich in den Zulassungsbriefen der Uni verschickt, damit Unentschlossene mehr über den lebenswerten Studienort Cottbus erfahren. 

Der Cottbuser Geschenkgutschein ist eine Kooperation mit der CMT Cottbus und soll den Lokalstolz sowie lokale Kreisläufe stärken. Wer den Gutschein kauft und verschenkt, sorgt dafür, dass der Beschenkte das Geld in der Stadt ausgibt. Je mehr Einlösestellen mitmachen, desto besser. Den Gutschein gibt es bei CottbusService an der Stadthalle. Die Liste der Einlössestellen finden Sie, wenn Sie hier weiter lesen. Ebenso die AGB und den Teilnahmeantrag:

Der Cottbuser des Jahres 2018 heißt: Ronne Noack. Der Theaterpädagoge setzte sich gegen acht weitere Nominierte durch, unter anderem gegen Energie-Fußballtrainer Claus-Dieter Wollitz und Theaterintendant Dr. René Serge Mund. Das Preisgeld in Höhe von 1000 Euro spendet Noack zu gleichen Teilen für die Jugendhilfe und die Cottbuser Tafel. Sein Projekt mit der Tafel, für das er auch nominiert und gewählt wurde, „Tafel macht Kultur“ führt sozial und wirtschaftlich benachteiligte Kinder und Jugendliche mit Kunst und Kultur zusammen und wird auch 2019 fortgeführt. Herzlichen Glückwunsch!

Kontakt

Bitte sagen Sie uns Ihren Namen
Bitte geben Sie ihre E-Mailadresse an
Bitte geben Sie eine Nachricht ein
Ungültige Eingabe
Im Rahmen des Datenschutzes verweisen wir hinsichtlich der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten im Kontaktformular, auf die Datenschutzerklärung unserer Webseite.